- Werbung -

Location und Organisation

Auch 2017 fand Mud Masters zum wiederholte Male als „Mud Masters Airport Weeze“ am ehemaligen Militärflughafen in Weeze statt. Knapp 15.000 Teilnehmer starteten an den beiden Veranstaltungstagen über Distanzen von 3, 6, 12, 18 und 42 km sowie erstmalig auch in der Night Shift.

Mud Masters Pipe Runner
(c) mudmasters.de

Das Night Shift Format wurde 2017 neu eingeführt: In der Nacht vom 6. auf den 7. Mai ab 00:00 Uhr laufen die Teilnehmer wahlweise auf einer Strecke von 12 oder 18km durch die Nacht. Wahlweise kann auch die 9 hours Variante gewählt werden: Ziel ist es dabei, ab Mitternacht bis Sonntagmorgen zwischen 09:00 und 10:00 Uhr so viele vollständige Runden wie möglich zu absolvieren.

Der Parkplatz lag unmittelbar am Eventgelände und ca. 500m entfernt vom Check-In und Start-/Zielbereich. Die Parkgebühren betrugen 7 €.

Der Check-In verlief erfreulich schnell und ohne Wartezeit: bei Vorlage des Tickets erhielt man, wie bei Strong Viking auch, ein Startnummernband mit Transponder, welches man sich um den Knöchel band. Das Startnummenband diente zugleich auch zur Identifikation und späteren Zuordnung der Fotos und Videos, die während des Laufs auf der Strecke gemacht wurden.

Taschenabgabe und Umkleide waren in einem der Hangar auf dem Veranstaltungsgelände unmittelbar neben den Duschen aka „Car-Wash“ untergebracht. Auch hier konnten dank unterschiedlicher Abgabe „Schalter“ die Sachen schnell aufgegeben bzw. abgeholt werden. Es konnten auch Münzen für warme Duschen erworben werden, andernfalls dienten die Freiluftduschen mit kaltem Wasser zur notdürftigsten Reinigung nach dem Lauf.

Neben dem obligatorischen Merchandising-Stand gab es die üblichen Getränke- und Verpflegungsstände im Start- und Zielbereich ebenso wie das letzte Hindernis die „Pipe-Runner“ – die Halfpipe mit zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Hindernisse und Strecke

Wie bei fast allen Hindernisläufen gab es auch beim Mud Masters Aiport Weeze die üblichen Hindernisse wie Monkeybars, Kriechen unter Stacheldraht, Überwinden von Wasser- und Matschgräben, Tragen von Sandsäcken, Wände überklettern, Eisbecken tauchen, Halfpipe, Stromschläge etc.

Es gab aber auch einige Highlight Hindernisse:

Mud Masters Airport Weeze 2017 Strecke
Copyright by Mud Masters // Source: http://mudmasters.de/

Execution
Eins der ersten Hindernisse auf der Strecke: jeweils zu Zweit in ca. 4 m Höhe steht man auf einer Falltür, die durch Drücken eine Buzzers bei 3-2-1 nach unten wegklappt. Man landet

The Flyer
Eine 10 m hohe Rutsche mit Landung im Wasser

Steel Swing
Ein in sich drehendes Hangelhindernis. Über zwei senkrecht angebrachte Räder gelangt man zu einer ca. 5 m langen horizontalen Stange mit leicht versetzt hintereinander angebrachten Griffen, die beim Hangeln von Griff zu Griff um sich selbst rotiert.

Night Crawlers
Eine ca. 6-8 m lange und fast senkrechte Röhre mit einer Strickleiter im Inneren, die es hochzuklettern gilt. Ein- und Ausgang sind durch Gummiplatten verschlossen, so dass im Dunklen geklettert werden muss.

Anders als bei den meisten Hindernisläufen gab es bei Mud Masters keine Strafrunden, Burpees oder sonstigen Strafen die absolviert werden mussten, sollte ein Hindernis nicht geschafft werden.

Fazit

Insgesamt war Mud Masters Airport Weeze ein wirklich gut organisierter Hindernislauf. Minimale Wartezeiten, professionelle Orga bei Parkplätzen, Umkleiden, Duschen, Toiletten und Gepäckaufbewahrung. Die Strecke und das Gelände waren abwechslungsreich, gut gekennzeichnet und es gab ausreichend Marshalls und Wegposten.

Persönlich fand ich es sehr schade, dass es auf der 18 km langen Strecke keine „extra“ Hindernisse mehr gab. Alle etwas „spektakuläreren“ Hindernisse wie Execution oder The Flyer waren auch Bestandteil der 6 km bzw. 12 km Strecke. Der Anreiz für bestimmte Hindernisse die lange Strecke zu laufen, ist somit nicht gegeben.

Mud Masters fällt für mich somit in die gleiche Kategorie wie Tough Mudder oder XLETIX – auch wenn letzteres inzwischen mit dem Icebug Race die Qualifikation für die EM und WM bietet. Mud Masters ist ein super Event, um mit Freunden eine Menge Spaß zu haben oder erstmalig an einem wirklich professionell organisierten Hindernislauf teilzunehmen. Wer jedoch eher einen Lauf mit (technisch) anspruchsvollen Hindernissen und Zeitnahme sucht, ist meines Erachtens bei Strong Viking oder Toughest besser aufgehoben.

Fotos von Mud Masters Airport Weeze 2017

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein