- Werbung -

.. endlich geht es wieder los!!

Logo Mud Masters OCR
(c) mudmasters.nl

Nach so langer Zeit der Verzichtes, geht es endlich wieder los! Und zwar überall in Europa und der Welt. COVID-19 hat der Obstacle Course Race – Welt in den letzten Monaten viel abverlangt und vielleicht hat auch nicht jeder Veranstalter die schwere Zeit überstanden – wir drücken jedem die Daumen!
Auch wenn viele virtuelle Veranstaltungen stattgefunden haben, so geht doch nichts über eine reale Sportveranstaltung vor Ort mit Freunden und Gleichgesinnten und vor allem realen Hindernissen und eine ordentliche Matschdusche!!

Mud Masters Haarlemmermeer 2021

Für MudRadar.de ist es schon eine feste Institution geworden, da wir schon seit einigen Jahren zu den Mud Masters – Event fahren und das seit einigen Jahren. Wie sagt man immer so schön?.. Amsterdam ist eine Reise Wert und der Park am Messegelände Haarlemmermeer (nähe Airport) ist eine perfekte Lokation um ein OCR-Event in der Größe durchzuführen.

03.07.2021 Mud Masters Haarlemmermeer 2021 - 02
(c) mudradar.de – anstatt Duschen!! .. man lässt sich was einfallen.

Auch in diesem Jahr fand das Event wieder über zwei Tage statt (03.07.-04.07.2021), so das am Sonntag zu den normalen Strecken/ Distanzen auch noch das Kids-Race und die Family-Edition dazu gekommen ist.

Neu und in dieser besonderen Zeit wichtig war, dass alle Zugänge zum Eventgelände abgesperrt und überwacht wurden, was dem Hygienekonzept geschuldet war.

  1. Ticketkontrolle und dieses Mal nicht nur für die Teilnehmer – sondern leider auch für Besucher
  2. Kontrolle aller Person auf – Vollschutz Impfung | Negativ Test oder Genesungs-Bestätigung

Die Kontrollen in Bezug auf COVID-19 muss man hier wirklich positiv bewerten auch wenn es schwer war die Massen durch die Nadelöhre zu bekommen, ohne dass jemand durchrutscht!
Die 10,00 Euro Eintritt für Besucher sind dagegen für uns unerklärlich, aber scheinen in Zukunft bei Mud Masters wohl zur Normalität zu gehören, denn für Folgeveranstaltungen steht ein Eintrittsgeld für Besucher von 5,00 € auf dem Zettel!
Ebenso haben sich die Ticketpreise für alle Distanzen erhöht, was vielleicht auch an der fehlenden Saison 2020 liegen könnte, oder aber der zu betreibende Aufwand sich in den Kosten für Mud Masters niederschlägt!

Besonderes bzw. Details des Events

Der Mud Masters in Haarlemmermeer 2021 war die sogenannte X-Version!! 2021 feiert Mud Masters verspätet seine 10 Saison Obstacle Course Race und gehört somit zu den älteren Veranstaltern der OCR-Szene in Europa, die es sogar zu einem Weltrekord gebracht haben in Bezug auf die maximale Teilnehmerzahl!

Unter Corona-Zeiten stand der Schutz der Teilnehmer und Besucher an oberster Stelle. Vielleicht ist das auch der Grund, warum auch Besucher sich vorab online registrieren mussten und Eintritt bezahlen mussten (Kontrolle der Anzahl an Menschen auf dem gesamten Eventgelände). Die Messehalle war allerdings dieses Jahr tabu und man musste das erste Mal recht weit vom Parkplatz laufen, um zum Eventplatz zu gelangen.

„Neuigkeiten / Hindernisse / Strecke“ Mud Masters Haarlemmermeer 2021

Der Zielbereich befand sich dieses Jahr mitten in der Parkanlage unter der großen Holzskulptur, der Startplatz etwas abseits davon. Das hat viele zuerst verwirrt, aber wie wir OCR-Verrückten so sind – Herdentrieb – und so kam man automatisch zum Eventplatz.

Streckenplan Mud Masters Haarlemmermeer 2021
(c) mudmasters.nl – Streckenplan Mud Masters – Haarlemmermeer 2021

Für die meisten unter uns, die schon einmal am Mud Masters Haarlemmermeer teilgenommen haben ist die Lokation mehr als bekannt, weitläufige Parkanlage mit vielen kleinen Wasserbereichen durchzogen. in der Mitte der imposante Berg – The Pyramid – mit verschiedenen Hindernissen am und um den Berg herum.
Der Unterschied zu den Vorjahren war aber, das sich die Streckenführung dieses Jahr öfters überschnitten hat.

Folgende Strecken/ Distanzen wurden angeboten:

  • 06 km –> 15 + Hindernisse
  • 12 km –> 25 + Hindernisse
  • 16 km –> 35 + Hindernisse
  • 42 km –> 90 + Hindernisse

Merkwürdig war/ ist, das keine 21 km Distanz angeboten wurde, warum auch immer? Die Saison von Mud Masters besteht aus drei Events | 1. Haarlemmermeer | 2. Weeze | 3. Biddinghuizen | und nur das Airport-Race in Weeze (Deutschland) hat die 21 km Distanz.

03.07.2021 Mud Masters Haarlemmermeer 2021 - OCRFotos
(c) mudradar.de – Mad Masters – die Treppen zur Hölle

Hindernisse/ HighLights

  • Pipe Runner
  • Toettanchamon
  • Steps Net Jump
  • Diving
  • Great Walls
  • Slow-Mo Mud
  • Monkey Bars
  • Trenches
  • Sizzler
  • Pipe Runner

Anjas Erfahrungsbericht als Teilnehmerin

.. der Lauf

.. die  Matschtante  endlich ist wieder #MUD angesagt nach so langer Abstinenz!!

ICH GLABU ES GEHT SCHON WIEDER LOS … Schon wieder?
Was heißt hier denn schon wieder?
ENDLICH.. Endlich GEHT ES WIEDER LOS!!

Nach 16 Monate ohne OCR´s, war es dann gestern tatsächlich wieder soweit. Ich gebe zu, in den letzten Monaten habe ich das ein oder andere Mal gedacht… ach… so schlimm ist es gar nicht… ich vermisse nichts…  ich kann auch sehr gut ohne.

Und dann war ich gestern das erste Mal seit Fürstenau 2020 wieder im Matsch und mir wurde klar   absoluter Blödsinn… ich KANN vielleicht OHNE… aber ich WILL nicht! Es war vom ersten Augenblick an einfach nur der Oberknaller. Ich habe es in vollen Zügen genossen, die Atmosphäre in mich aufgesaugt. 

„Endorphine ohne Ende“

Nach einer sehr kurzen Nacht inklusive schlechtem Schlaf, machten wir uns um 5:30 auf den Weg Richtung Amsterdam Haarlemmermeer, denn MUDMASTERS hat zur Schlammschlacht gerufen. Heute im Gepäck…. Die liebe Britta, welche immer zu jeder Schandtat bereit ist.  Pünktlich zur Eröffnung des Parkplatzes waren wir da und konnten somit relativ nah am Gelände parken.

Während unserer letzten Teilnahmen in 2018 und 2019 haben wir dort tatsächlich niemals Bekannte getroffen, dieses Mal war das natürlich wegen der langen Pause ganz anders. Total viele bekannte Gesichter… was für ein Fest. Es fühlte sich fast schon etwas unwirklich an.  Einfach wunderbar…

Bei wunderbarem Sonnenschein ging es für uns gegen 9 Uhr in die Start-Box und nach etwas „Gehüpfe und Getanze“ war ich so richtig heiß drauf, endlich loszudürfen.

Wir hatten uns für die 16 km Strecke angemeldet… 16 km? Nur? Was ist denn mit der Matschtante los?

Jaaaa… also zum einen….  Ihr erinnert euch? Der Letzte OCR war vor 16 Monaten. Da starte ich ja nicht direkt mit einem Marathon 😊 und die 21 km wurden gestern leider nicht angeboten…zumal ich das mit dem Laufen im letzten Jahr seeeehr beiseitegeschoben habe 😊 mein Fokus lag einfach auf funktionellem Krafttraining. Ich hatte dann aber tatsächlich auch etwas Bammel, ob ich die Strecke überhaupt überlebe und ob ich die Hindernisse packen würde. Seil klettern, „Monkeybar“, Walls erklimmen …. Das hatte ich ja seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht. Aber wisst ihr was? Das laufen ging mir ganz leicht von der „Hand“ und die Hindernisse gingen so gut wie nie. Ich war total überrascht und auch sehr erfreut.

Ich kann mich noch erinnern… vor 2 Jahren… da hatte ich das mal andersrum gemacht. Der Fokus lag auf dem Lauftraining. Krafttraining wurde hintenangestellt.  Da lief es eher so lala auf den OCR’s… viele Hindernisse machten mir damals echte Probleme, obwohl ich die in der vorherigen Saison schon konnte. Das gab mir damals schon zu denken und gestern hat mich das noch mal bestätigt bzw. darin bestärkt, dass meine jetzige Art des Trainings mich weiter voranbringt. Leistungstechnisch, aber auch optisch…

Aber ich will nicht abschweifen…

Es ging in das erste Matschloch…. Und Anja volle Kanne rein… ATTACKE…  einmal richtig schön einsauen…. Ooooooh wie schön.  Matsch ist einfach mein Element 😊

Wände hoch, Seil klettern…. Der Sizzler OHNE Strom (was war da los?), Reifen schleppen, Gewässer überqueren, Sandsäcke schleppen… Matsch, Matsch und noch mehr Matsch!  Dann den Tutenchamun erklimmen… und Treppen hoch und runter… hui… Wasser – Wasser – Wasser!

03.07.2021 Mud Masters Haarlemmermeer 2021 - 12
(c) mudradar.de

Einfach so geil war es. Bin immer noch völlig reizüberflutet und voller Endorphine 😊 und dann kam die Rutsche…. Der „FLYER“ – ich glaube, ich bin noch nie so schnell die Treppen hoch. Das ist für mich immer das absolute Highlight. Wie ich es liebe… wohoooooooo…. Und weil es so schön ist, sind wir diesen 1 km Loop inklusive Walls, „Sizzler“ und „Flyer“ 2x gelaufen…. Ich konnte nicht nur 1x rutschen… am liebsten wäre ich auch 10x mal gerutscht 😊

Während ich die beiden „Monkeybars“ noch im „Sicherheitsgriff“ absolviert habe, also immer jede Sprosse nehmen mit einer Hand und zweite ran ziehen, kam dann irgendwann ein Hindernis mit Metallbügeln. Die Jungs vor mir konnten das alle nicht und meinten dann, lasst mal die „Power-Lady“ ran… oh Fuck… jetzt bloß nicht blamieren dachte ich mir 😊 also erst das Seil hochklettern, ran an den ersten Griff und dann mit Schwung den Affen gemacht und yeeeeeah…. geschwungen und gegriffen und geschwungen und gegriffen… geiiiil….. es geht noch.

Ja und dann waren wir nach knapp 17 km im Ziel…  hatte ich vorher noch etwas Respekt, war ich jetzt schon etwas traurig, denn ich hatte noch reichlich Körner. Klar, ein Marathon hätte es nicht sein müssen, aber 25 – 30 km wären locker drin gewesen. Ich will aber ruhiger werden 😊 die letzten Male bin ich ja immer eher sowas im Bereich zwischen 32 -45 km gelaufen. Das soll so eigentlich nicht mehr vorkommen. Aber… wer weiß schon, was noch so passiert, wenn man einmal wieder im Dunstkreis der ganzen Bekloppten ist.  Ich wüsste nicht Mal, wann ich das letzte mal „nur“ so eine kurze Strecke unterwegs war, es sein denn, ich bin an einem WE zwei Tage gelaufen 😊 aber es war völlig okay. Ich war danach noch so voller Energie, dass ich noch den Rasen gemäht habe, die Terrasse sauber gemacht und die matschigen Klamotten gereinigt habe 😊

So…. das soll es für heute gewesen sein…. Das mit dem Bericht schreiben fiel mir auch schon Mal leichter 😊 ich hoffe, dass alle noch geplanten Läufe stattfinden. Dann gibt es im September und Oktober noch mal ein ordentliches Feuerwerk an diversen Veranstaltungen, die alle mitgenommen werden nach der langen Zeit ohne….

SEE YOU IN THE MUD

Eure Matschtante

Erfahrungen zum „Mud Masters Haarlemmermeer 2021″ aus Besuchersicht

Ist das der erste Erfahrungsbericht 2021?.. was stimmt denn hier nicht? Unfassbar, aber wahr – die Zeit verging elendig langsam und es gab einfach keine Veranstaltungen und somit auch keinen Kontakt mit euch Verrückten da draußen! Da stellt sich die Frage, ob ich überhaupt noch Fotografieren kann – völlig aus der Übung?

Die Anreise in diesem Jahr war anstrengender als sonst! Woran lag das?.. ja, in den Niederlanden wurde die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen tagsüber auf 100 km/h gesenkt und das macht sich bei einer über 200 km langen Anreise dann doch schon bemerkbar. Vor allem aber wird das Autofahren noch langweiliger.. grausam, aber.. so ist das nun einmal. Ansonsten galt wieder einmal – der frühe Vogel fängt den Wurm!

Location | Infrastruktur

Der große Park bei Haarlemmermeer ist, wie die meisten von euch wissen, ein wunderschöner großer grüner Garten mit viel Wasser, einem großen Hügel und wenn man die Autobahnbrücke überquert, dann hat man auch einen tollen Freizeitsee. Perfekt also für ein Obstacle Course Race (OCR) und das nutzt Mud Masters schon seit Jahren aus.

Gewundert haben wir uns, das die Messehalle dieses Jahr Tabu war. Deswegen mussten wir bis ins Zentrum des Parks marschieren, um zum Eventplatz, der gleichzeitig auf das Ziel war und zu den Umkleiden zu kommen. Auf dem Weg sind wir am Startplatz vorbeigekommen, wo früh Morgen schon die Musik erklang – die Stimmung/ gute Laune stieg da bereits – da um 09:00 Uhr der Start für die Marathonläufer/ -läuferinnen war.

03.07.2021 Mud Masters Haarlemmermeer 2021 - 01
(c) mudradar.de

Unterhalb einer riesigen Holzskulptur befand sich dann das Ziel und alles, was man benötigt, um nach einem bzw. während einem solchen Event sich wünscht. Ein Rundplatz der Musik, Spiel Spaß und alles für das leibliche Wohl bereithielt.

Fazit Mud Masters Haarlemmermeer 2021

Grundsätzlich war es wie gewohnt eine runde und gut organisierte Mud Masters-Veranstaltung und es hat bei gutem Wetter allen sehr viel Spaß gemacht. Das Wichtigste aber war, das man endlich wieder sehr viele gute Freunde & Bekannte getroffen hat. Gemeinsam die Stimmung und den OCR-Sport genießen konnte. Man konnte wirklich ALLEN ansehen, dass sie mehr als froh sind, das es endlich wieder los geht – hoffen wir mal das das auch so bleiben wird!!

03.07.2021 Mud Masters Haarlemmermeer 2021 - 08
(c) mudradar.de

Mud Masters, wir sehen uns in Weeze & Biddinghuizen wieder!!

Bleibt nur noch zu sagen: „Schreibt uns eure Erfahrungen/ Meinungen/ Fragen in die Kommentare – bewertet eure Hindernisläufe auf mudradar.de und folgt uns auf Facebook, damit ihr in Zukunft nichts verpasst!“


OCRFotos – 2019 rockt wieder .. natürlich machen wir OCRFotos bei den Events, wie gewohnt findet ihr ganz viele OCRFotos auf unserer Facebook-Seite!!

Ihr möchtet ein #OCRFoto von uns in besserer Qualität haben oder MudRadar.de unterstützen? .. das ist kein Problem!! Hier stehts .. wie´s geht!!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein