Spartan Race Stadion Amsterdam 2019

Logo Spartan Stadium Race Series
(c) spartanrace.de

2019 macht die Spartan Stadion Serie auch wieder in Europa halt. Diese hat in Frankreich (Paris) seinen Anfang genommen und wird am 23. November in Großbritannien (London) sein Ende finden! Diese vier Race in Europa sind Teil der 13 Stadion Race (weltweit) von Spartan in diesem Jahr!

  • Stade de France – Paris – Frankreich
    [09 März 2019]
  • Spartan Stadion – Amsterdam – Niederlande
    [20 Juli 2019]
  • Spartan Stadion – Madrid – Spanien
    [07 September 2019]
  • Spartan Stadion – London – Großbritannien
    [23 November 2019]

Da wir von MudRadar.de noch an keinem Stadion Race teilgenommen haben, werden wir es wagen und für euch das Spartan Stadion Race in Amsterdam besuchen und natürlich darüber in diesem Erfahrungsbericht berichten!

Spartan Race Stadion Amsterdam 2019

Aus unserer Sicht ist das Besondere an dieser Art von OCRLauf /-Rennen, das es nur 5 km mit 20 Hindernissen sind, also eigentlich eher ein typischer Sprint von Spartan, aber dennoch hat dieser Lauf etwas ganz Besonderes.

Spartan Stadion Amsterdam 2019 - Stadion
(c) mudradar.de – der Blick in die „Johan Cruijff ArenA in Amsterdam“ und auf den Zieleinlauf!!

.. Spartan sagt: „ein olympisches Vermächtsnis“!!

Vor fast 2.800 Jahren wurde der Stadion Sprint zum ersten Mal bei den Olympischen Spielen durchgeführt. Der Sprint, ein Test aus Geschwindigkeit, Stärke und Willenskraft, war ein umjubeltes Ereignis, und Teilnehmer kamen von nah und fern, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Heute führt Spartan diese Tradition weiter. In den bekanntesten Stadien der Welt wird es zu erbitterten Wettkämpfen kommen und vormals Fremde werden Freunde. Egal, ob als erfahrener Spartaner, der nach neuen Aufgaben sucht, oder als Beginner, der seine Fähigkeiten ausprobieren möchte, der Stadion Sprint wird für alle zu einem Hindernispielplatz neuer Herausforderungen. Erlebe, was Kameradschaftsgeist und dieser besondere Teamspirit von Spartan Races bedeutet.
[Text (c) spartanrace.de/de/obstacle-course-races/stadion#info]

one Race <-> one Mission

Die zu laufende Distanz bei einem Stadion Race beträgt immer +- 5 km (Sprintdistanz Spartan Race). Hierbei müssen insgesamt 20 Hindernisse überwunden werden. Die 20 Hindernisse sind zum einen in den unendlich vielen Treppenstufen (1.000 Treppenstufen sind schon eine „hammer“ Herausforderung – es waren aber bei weitem mehr!!) zu finden, aber auch in den Katakomben des Johan Cruijff ArenA.

Der Start-/ und WarmUp-Bereich, sowie ein Lauf-/ und Hindernistrail befanden sich in der Umrundung des Stadions. Gegenüber vom Startbereich befand sich der Zieleinlauf, den man kurz zuvor aber auch noch einmal zum Teil durchlaufen musste, bevor man endgültig über das Cargo-Netz ins Ziel einlaufen konnte. Dazwischen gab es Kriechhindernisse, Seilklettern, Boxsprünge, Sandbag und noch einiges mehr an Hindernissen.

Spartan Stadion Amsterdam 2019 - Stadion 2
(c) mudradar.de – die Johan Cruijff ArenA von der anderen Seite aus -> rechts im Bild der Startbereich!!

Die Überwiegenden Hindernisse waren aber die Standardhindernisse von Spartan Race, also z.B. Sandbag, Hangelhindernisse und Eskalierwände.

Anjas Erfahrungsbericht als Teilnehmerin

.. der Lauf

.. die  Matschtante  bei der PRemiere #StadionRace war angesagt, also schauen wir mal bei Spartan Race in Amsterdam vorbei!!

Hallo ihr lieben…. Die OCR Saison ist für uns jetzt beendet. Das bedeutet, endlich auch mal wieder Zeit für andere Sachen.  Das Training wird gerade etwas umgestaltet für das kommende HYROX Event und zu Hause gibt es „Drinnen wie Draußen“ auch immer eine Menge zu tun – dazu kommt das ein oder andere Vorhaben.
Ja und es ist tatsächlich so, dass noch 5 (in Worten FÜNF) Berichte von vergangenen Läufen ausstehen 😊 Ach du meine Nase… aber okay, dann haben wir etwas, um über den Winter zu kommen und suhlen uns wenigstens gedanklich im Matsch.

Kommen wir also zum eigentlichen Thema –> dem Spartan Stadion Sprint!!

Ich wollte Spartan eigentlich aus diversen Gründen den Rücken kehren, aber dem Stadion Sprint konnte ich dann doch nicht widerstehen.
Und plötzlich hatte ich ein Ticket gebucht… oooopsi… Ich wollte endlich auch mal wieder mit meiner lieben Schlammschwester der ersten Stunde Bärbel an einem Race teilnehmen, denn das letzte war wegen ihrer schweren Verletzung schon unendlich lange her. Man hatten wir Bock, dann hatte es meine Liebe beim Training allerdings etwas übertrieben (Legday 😊) und hielt es für keine gute Idee, bei einem Stadion Sprint hunderte von Treppen zu laufen. Also schenkte sie mir ihr Ticket und ich hatte die Gelegenheit, gleich 2x zu starten, vielen lieben Dank auch hier noch mal Schnucki.

Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 - Anmeldung 1
(c) mudradar.de – warten und Geduld bei der Registration!!

So ging es also voller Vorfreude los in Richtung Amsterdam und ich konnte es kaum erwarten –> hatte richtig Bock. Ich wollte nämlich mal eine Runde ballern… kann mal bei nem Sprint ja schon mal machen 😉! Wir trafen vor Ort tatsächlich auch ein paar bekannte Gesichter. Nicht so viele wie sonst im Matsch, aber doch ein paar Bekloppte.  Die Anmeldung ging, wie üblich für Spartan, eher schleppend voran. Erst haben sie uns alle ewig nicht reingelassen. Also standen viele Leute schon eine Stunde vorm Stadion rum, bis es überhaupt rein ging.  Dann na klar, alle gleichzeitig zur Anmeldung… da hat man dann auch ewig angestanden. Aber das kennen wir ja von Spartan. Da muss man sich echt immer wieder „mantramäßig“ zusammenreißen… aber es ist eben, wie es ist.

Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 - Anmeldung 2
(c) mudradar.de – OCRFreunde schon beim CheckIn treffen…

Und dann ging es los!! Gestartet wurde hier anders, als üblich… kein Massenstart… sondern im 10 Minuten Takt kamen 100 Athleten aus der WarmUp-Zone in den Startbereich. Von da aus ging es dann im Minutentakt für jeweils 10 Athleten wie aus einer Art Pferdebox los auf die Strecke…

Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 - Start
(c) mudradar.de – die StartBox .. im Minutentakt auf die Strecke ..

AAAAATACKKKKKKEEEEEEEEEEEEEEE 😉

Es ging also los… direkt ran an die erste Mauer, ich komme gerade ums Verrecken nicht auf den Namen des Hindernisses… (ich habe es gegoogelt – Stairway to sparta) ran, rauf, rüber!! Und weiter… direkt ein paar Walls für drüber, drunter und durch. Und erst mal den Fuß vom Gaspedal, ich bin zu schnell und das Herz schlägt bis zum Hals. Es geht raus aus dem Stadion, um das Stadion und wieder rein! Treppen rauf und runter… unendlich viele Treppen und natürlich unendlich rauf und runter!!

Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 - Treppen
(c) mudradar.de – unendlich Treppen im Stadion!!

Entweder Treppen auf den Zuschauertribünen… oder im hinteren, eher unsichtbaren Teil des Stadions.  Ich versuche, mitzuzählen… zumindest grob.  Aber es ist nicht genug Blut oder was auch immer im Gehirn, um mich damit zu beschäftigen. Und schon wieder Treppen, Treppen und noch einmal Treppen. Zwischendurch immer wieder die bekannten SPARTAN Hindernisse.  Die Slagline, welche mir die ersten Burpees einbringt (nur 15 beim Stadion Sprint) … und der heißgeliebte Spear throw, auch ein Burpeesgarant…  dann gab es eine Monkeybar, die Inverted Wall, welche mir ein riesiges Hämatom am Bein einbrachte, Sandbagcarrie mit „Treppauf und Treppab„in der Tribüne… da musste, nein durfte ich übrigens den Männersack tragen… keine Frauensäcke da!! Oh wie schön 😉 Kette schleppen war auch wunderschön… immer schön die Treppen hoch und runter. Zwischendurch ging es mal ganz raus aus dem Stadion… in den Regen… zu Hercules Hoist… der Volunteer zeigt mir, wo ich hin soll…. Ich ziehe und ziehe und denke…. Alter ist das heute schwer… oder ich schwach?
Als ich es endlich geschafft habe, sagt ein anderer Volunteer zu mir „das waren die für die Männer! Die für die Frauen sind hier vorne!“DANKE schön 😉, weiß ich beim nächsten Mal Bescheid. An der Traverse Wall hatte ich auch keine Probleme. Die Wand stand im Gebäude… alles sauber, nicht nass, wunderbar und eher easy!

Dann gab es noch Rope Jumps mit unterarmdicken Seilen…  BoxjumpsWallballs aber ohne Walls ?😊? Also quasi den Medizinball vom Boden aufheben, Hände über den Kopf, Ball runterwerfen und wieder hochheben. Das alles immer im hinteren Teil, hinter bzw. in/ unter den Zuschauertribünen. Da durfte ANDI (keine Zuschauer) nicht hin, also gibt es leider auch keine Fotos, wenn nicht SPORTOGRAF zufällig am einem solchen Hindernis stand.

Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 - ClimbDann ging es irgendwann wieder in den inneren Kern des Stadions bzw. auf die Bahn um das Fußballfeld herum. Da gab es was zum „drunter her krabbeln“ unter einem Netz, ein paar Balken auf ca 1,50 m Höhe wollten übersprungen werden… dann Rope Climbe… hui… das war ganz schön hoch, aber geschafft.  Dann folgten noch 3 Mauern, wobei die letzte echt hoch war, aber ich habe auch diese tatsächlich geschafft. Dann kam noch das Cargonetz. Ach… und das MultiRig habe ich fast unterschlagen (das heißt, glaube ich, aber auch anders)! Das stand auch im inneren, kam aber schon etwas früher.
Ich kann mich aber auch ehrlich gesagt nicht mehr zu 100% an die Reihenfolge der Hindernisse erinnern… das kommt davon, wenn man so lange mit der Berichterstattung wartet, jedenfalls kam ich dort an.
Ich war kurz aus der Puste und musste mich etwas sammeln. Ich hielt das für eine easy Sache und wollte schön schwingen. Wurde dann aber doch härter als gedacht, weil die Ringe so glatt waren. Also lieber auf Nummer sicher gehen und keine Ringe übergreifen. Puh… geschafft!!  Dann kam noch das Cargonetz A Frame und dann ging es schon über das Feuer und mit dem typischen Spartan – JUUUUUMP… das erste Mal ins ZIEL!!

5 km mit unendlich vielen Treppen!! Die ganze Zeit gefühlt Vollgas. Ich konnte vorher nicht einschätzen, wie lange man bzw. ich wohl dafür brauchen würde. Ich bin ja nun auch nicht gerade Speedy Gonzales… aber ich hoffte auf U60 😊… und so kam es, dass ich in etwa 54 Minuten das erste Mal im Ziel war!!  OH MY GOSH… das war hammerhart geiler Scheiß, ich holte mir die Spezialmedaille ab und dann schnell zu ANDI… was trinken… ein IsoGel und direkt wieder an den Start. Bloß nicht dem Körper die Gelegenheit geben, zu denken es wäre Feierabend –> Neiiiin….. wir machen den Quatsch jetzt noch Maaaaal!!

Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 - Start 2Also wieder alles auf Start und loooos geht es. Wollte es etwas langsamer angehen lassen… und es war jetzt auch etwas voller auf der Strecke. Aber alles klappte noch prima… sogar die Slagline. Aber beim Spear Throw wie üblich verkackt und so gab es? genau…. BURPEEES 😉 sonst klappte alles prima! Beim Robe Climb fühlte ich mich plötzlich so, als könnte ich das nicht bis oben hinschaffen. Also lieber wieder runter und Burpees. Aus der Höhe will man nicht auf dem Betonboden aufschlagen. Ja und zack, war die zweite Runde auch schon vorbei… Ich war tatsächlich noch 2 Minuten schneller, als in der ersten Runde, obwohl ich ein paar Mal auf den Tribünen im Stau stand oder an einem Hindernis warten musste, wie zum Beispiel an der Traverse Wall.

Fazit – Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 –

Ja… ich werde immer wieder über Spartan meckern bzgl. ewiger Wartezeiten bei der Anmeldung, schlechtem Support und vor allem über die unverschämt hohen Preise!! Aber in Sachen geiler Location…?!?? Da kommen eben auch immer wieder hammermäßige Sachen und dann werde ich wieder schwach und werfe meine vorherigen Ansagen über Bord… aka „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ … ich bin gespannt, ob es dieses Format nächstes Jahr wieder hier in der erreichbaren Umgebung geben wird. Falls ja, befürchte ich, dass ich dahin muss😊!!

P.S.: für Frühbucher gab es übrigens noch ein kostenloses Goodie obendrauf!! Und zwar einen schwarzen Hoodie von Spartan natürlich… gar nicht mal so schlecht 😉!!

Erfahrungen zum „Spartan Race Stadion Amsterdam 2019″ aus Besuchersicht

Willkommen auf einer der von uns oft und damit bekannten Fahrtstrecken -> es geht wieder einmal nach Amsterdam! Dieses Mal ging es allerdings in die Stadt Amsterdam, um in der Johan Cruijff ArenA beim Spartan Stadion Race Amsterdam 2019 teilzunehmen.

Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 - Willkommen
(c) mudradar.de – Anmeldung/ CheckIn – Registration!!

Knapp 2 Stunden Autofahrt standen bis zum Ziel an, also alles im normalen Bereich und Spartan nicht die Frühaufsteher sind, mussten wir auch nicht zu früh los. Waren dafür aber wie üblich pünktlich am Stadion und stellten uns nett in die doch schon bestehende Warteschlange an. Spartan Race und Warten sind zwei Wörter die aus unserer Erfahrung leider zusammengehören.

Zum CheckIn/ zur Registration mussten wir nach dem problemlosen „Vorcheck“ unten am Eingang (der recht lange gedauert hat) einige Etagen nach oben überwinden. Dann hieß es wieder warten und zwar bei der richtigen Registrierung für die Sportler (innen)/ Teilnehmer (innen) für das Spartan Stadion Race. >
Zum Glück musste ich mich nicht anmelden und so habe ich mich sehr gut mit Dayen, die Volunteer gemacht hat, sowie anderen Bekannten/ Freunden unterhalten.

Location | Infrastruktur

Was soll man schon zu einer Lokation sagen, die eine große und moderne Sportarena ist? … eigentlich nichts! Einfach zu finden, da in Amsterdam natürlich sehr gut ausgeschildert und noch besser waren die Parkmöglichkeiten direkt im Parkhaus des Stadions. Ein Race im Stadion ist auf Grund der Lokation schon ein besonderes Event!!

Spartan Stadion Amsterdam 2019 - Stadion 2
(c) mudradar.de – die Johan Cuijff ArenA von der anderen Seite aus -> rechts im Bild der Startbereich!!

Da ja keine zig Tausend Leute zum Spartan Stadion Race wollten, war dieses natürlich super leer. Wie sich später heraus stellen sollte, schlug das Parkticket für 6-7 Stunden mit 17,00 € zu -> Parken in den Niederlanden ist teuer (umso teurer im Stadionparkhaus), aber uns war es nicht möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Im Stadion selber war soweit alles vorhanden, bis auf Duschen? … zumindest haben wir niemanden gesehen der geduscht war nach dem Race. Sehr wohl aber haben wir Menschen auf den Toiletten gesehen, die sich frisch gemacht haben. Ist aufgrund der Lokation ja vielleicht nicht möglich gewesen duschen bereit zu stellen. (in die Mannschaftsduschen von Ajax Amsterdam zu duschen wäre vielleicht auch etwas viel verlangt!!)

Nach der Anmeldung sind wir etwas herumstolziert und haben ein paar Werbestände gesehen und die ein oder andere Möglichkeit Getränke und Essen zu kaufen. Keine Wertmarken und kein Bargeld – Kreditkarte bzw. EC-Karte war angesagt!!

Viel war es nicht, aber bei der Teilnehmerzahl war es völlig ausreichend. Es waren keine 1.600 Teilnehmer / Teilnehmerinnen vor Ort und viele Besucher suchte man ebenfalls vergeblich.

Fazit – Spartan Race Stadion Amsterdam 2019 –

Für uns war es das erste Stadion-Race und somit haben wir keine Vergleiche, aber die Cruijff ArenA hat schon was und die Kulisse hat das Event zu etwas besonderem gemacht, nicht das Race!
Leider ist Spartan auch extrem SPORTOGRAF lastig und so hatte ich nicht die Möglichkeit überall hin zu kommen, da der Besucherbereich doch sehr begrenzt war. Eine Tribüne der Außenseite sowie eine Zuschauerkurve im Zielbereich – ENDE!! Das hieß natürlich auch, dass sich die #OCRFotos in Grenzen gehalten haben – schade, aber so war das leider!!

Ansonsten ein durchweg lohnendes Ziel, welches für jeden, der es nicht kennt, ein super anstrengendes Stadion-Race ist! Vielleicht sehen MudRadar.de & Spartan Stadion in Zukunft noch einmal?!?

Bleibt nur noch zu sagen: „Schreibt uns eure Erfahrungen/ Meinungen/ Fragen in die Kommentare – bewertet eure Hindernisläufe auf mudradar.de und folgt uns auf Facebook, damit ihr in Zukunft nichts verpasst!“


OCRFotos – 2019 rockt wieder .. natürlich machen wir OCRFotos bei den Events, wie gewohnt findet ihr ganz viele OCRFotos auf unserer Facebook-Seite!!

Ihr möchtet ein #OCRFoto von uns in besserer Qualität haben oder MudRadar.de unterstützen? .. das ist kein Problem!! Hier stehts .. wie´s geht!!

DEINE MEINUNG ZÄHLT!

Bitte gib einen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein