Es begann vor lauter Langeweile … N E I N .. nach der Sommer-/ Urlaubspause war es an der Zeit mal wieder los zu laufen und sich im Dreck über Hindernisse zu schwingen!

„Zufall und Recherche“ [Danke Christian S.] führten dann dazu, das mudradar.de zusammen mit Christian S. ein ganzes Wochenende in Belgien und den Niederlanden verbrachten!

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018

Am Samstag den 18.08.2018 führte uns der Weg zuerst nach Zeebrugge (Belgien), wo ein kleiner unbekannter Hindernislauf [Rail of Valour] mitten in einem kleinem Hafendorf veranstaltet wurde.
Am 19.08.2018, nach einer Übernachtung in Eindhoven ging es dann tagsüber zum Buffelrun nach Boerdonk (nähe Eindhoven), ebenfalls ein uns bis dato unbekannter OCRLauf.

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018

Welkom in Nederland“ –> das ist unser Spruch und immer eine Reise wert! Die Niederlande versprechen in der Regel immer Spiel | viel Spaß | viel Spannung und einen gut organisierten & anspruchsvollen Hindernislauf –> so zumindest unsere Erfahrungen!

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018

Was uns aber dieses Mal erwartet hat, das übertraf bei weitem unsere Erwartungen!

Wir fühlten uns wie in eine andere Zeit versetzt!

GALLIENein Dorf .. Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl –> das war es was wir von Beginn an erleben durften als wir das Eventgelände in Boerdonk erreicht haben.

Frei nach dem Motto „one clan — one mission“ wurde der BuffelRun .. der OCR geboren aus einem Dorffest, an der die gesamte Gemeinschaft mitwirkt, um gleichzeitig an dem Dorffestwochenende zeitgleiche einen OCRLauf zu platzieren!

Verrückt? .. ja wenn das nicht so ist, dann wissen wir auch nicht weiter. Das ganze Dorf (Alt und Jung) traf sich im Ortskern & an der Strecke „DrumHerum“ und feierten an dem Wochenende genauso, wie sie dem OCR-BuffelRun beiwohnten/ unterstützten.

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018Der BuffelRun entstand aus einen Dorffest vor 4 Jahren [somit der vierte BuffelRun im Jahre 2018], da sich weltweit die „Obstacle Course Racing (OCR)“ auf dem Vormarsch befanden, wollten wir in Boerdonk unseren Beitrag dazu leisten und haben den BuffelRun ins Leben gerufen.
Mittlerweile sind mehr als 300 Menschen hinter BuffelRun, die das Wochenende (den Lauf und das Dorffest) erst möglich machen. Die meisten Helfer stammen aus dem Ort, was wir von mudradar.de als sehr positiv empfanden. Alle waren nett (das Durchschnittsalter war nicht gerade niedrig), voll motiviert und hatten genauso viel Spaß wie die Teilnehmer. Ob als CheckIn-Personal, Helfer/ Aufsicht bei den Hindernissen oder Hinter den zahlreichen Tresen (Essen & Trinken), alles wurde dorfintern gelöst.

Der Lauf hat sich so weit herum gesprochen, das es dieses Jahr etwas über 4.100 Teilnehmer waren – der Lauf war binnen 6 Wochen ausverkauft! Also alle die im kommenden Jahr teilnehmen wollen – rechtzeitig Tickets sichern …

Anjas Erfahrungsbericht als Teilnehmerin

Check-In & Organisation

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018Der ländlich gelegene Veranstaltungsort ließ die Anreise und das Parken zügig erledigen. Die geringe Parkgebühr von 3,00 € kann sich sehen lassen und der Weg vom Parkplatz zum Eventgelände (Ortskern Boerdonk) war nicht der Rede wert.

Anmeldung, Gepäckabgabe und Startplatz waren in unmittelbarer Nähe! Die Anmeldung verlief zügig, die Gepäckabgabe etwas länger, denn anders als beim „Rail of Valour“ am Tag zuvor war beim BuffelRun eine Menge mehr Teilnehmer unterwegs.

Der Ablauf und Aufbau der nötigen Stationen stand auf Augenhöhe mit den anderen großen Veranstaltern, nur halt eben zu erschwinglichen Preisen – 3,00 € Parken & 27,50 € für das Startticket können sich für so einen gut organisierten und interessanten Lauf doch einmal sehen lassen, oder wie seht ihr das?

.. der Lauf

.. die  Matschtante  erzählt vom zweiten TAG des OCR Wochenendes!

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018Nach einem ausgiebigen Frühstück in Eindhoven und zuvor sogar so etwas wie ausschlafen, ging es Sonntag früh los. Das gewählte Hotel war zum Glück in der Nähe des Schauplatzes, also fürs erste nicht so eine Fahrerei wie am Tag zuvor!

Ich hatte bis kurz vor Ankunft tatsächlich nicht mal richtig Lust auf den heutigen Lauf (dem BuffelRun), das verwunderte mich sehr. Aber kaum angekommen, wechselten die Gefühle wie auf Knopfdruck von AUS auf AN!!

Auch heute sollte es eigentlich nur ein kleiner Lauf (angegeben mit 12 km) werden, aber beim Eintreffen war das Spektakel dort unglaublich. In den Niederlanden wird OCR einfach gelebt.

Es wurde alles aufgefahren.. ein riesiges Dorffest fand um das Event herum statt, alle Dorfbewohner aus Boerdonk waren auf den Beinen, bei bester Laune und als Volontäre eingeteilt.
So wie gestern schon, schienen wir auch heute die einzigen Deutschen zu sein, wurden hier aber deutlich herzlicher aufgenommen, als tags zuvor in Belgien.

Das Einschreiben und die Gepäckabgabe waren ratzfatz erledigt und wir begaben uns gleich zum Start! Eine Startwelle befand sich gerade in der Vorbereitungsphase zum Lauf – wir nutzten die Zeit um etwas zu schauen, noch einmal „Pipi“ zu machen und zu tanzen bei der guten Partymusik. BuffelRun Boerdonk (NL) 2018Dann ging es los, ab in die „Start-Area“ –> das Aufwärmprogramm war der Knaller, sowas habe ich noch nicht erlebt. Vollgas haben die gegeben und zwar sowas von..
Die passende laute Musik dazu rundete das Ganze ab. Der Großteil war nach den 20 Minuten Warmup vermutlich schon platt.. die andere Hälfte spitz wie Nachbars Lump.

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018Und dann ging es auch schon los für uns.. erst eine Steigung hoch durch einen Container (getrieben wie Viech) und danach direkt durch mehrere Schlammgräben. Nicht genug denn unmittelbar danach „EISWASSER–> da war direkt klar <– das wird hier und heute leider geil!
Es folgte eine tolle Streckenführung mit vielen hochwertigen Hindernissen, die man auch von Stron Viking kennt. Tolle Monkebars, Monkeysnake, Walls, Sizzler, Storm the Castle, ganz viel Matsch und noch mehr Wasser.. J A .. über zu wenig Wasser konnte man sich echt nicht beschweren.
Iimmer wieder durch den Flüsse/ Gräben und einmal musste man am Fluss so eine ca. 4 meter hohe Wand hochklettern, währenddessen da von oben aus durch Feuerwehrschläuchen das Wasser runtergeschossen kam.. „Waterboarding“ man ist dabei fast ersoffen, soviel Wasser kam da runter!

Dann .. es ging mal wieder zum Wasser.. Ein Gerüst am See wo man von einem Trampolin aus ca. 3-4 Meter Höhe in den See springen musste.. geiloma!

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018Den See durchschwommen und kaum aus dem Wasser raus.. ZACK .. ne fette Rampe hoch laufen und von dort ca. 5-6 Meter runter springen –> freier Fall in den See!!
Dieses Mal musste man aber freiwillig springen, ist nicht so, wie bei MudMasters, wo einem die Entscheidung bei der „Excecution“ abgenommen wir.

Also hieß es –> zielstrebig hochlaufen, nicht nach unten kucken und einfach springen  — waaaaaaaaaaahhhhh — was für ein Adrenalinstoß verrückt!! Das hätte ich vor 1,5 Jahren für kein Geld der Welt gemacht.. zum Glück hat ANDI ein Video davon gedreht, ansonsten hätte ich es noch immer nicht geglaubt!

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018Wir hatten echt so viel Spaß unterwegs und ich hatte fast ununterbrochen ein Grinsen im Gesicht –> einfach nur klasse <– Christian S. hat unterwegs mal sein Revier mit seinen Schlüpper markiert (Männerprobleme), den er unterm Röckchen ausgezogen und dort im Wald platziert hat! Prinzessin, vielleicht ist er im kommenden Jahr noch da – wir haben uns einfach prächtig amüsiert.

Ich habe echt noch nie so gut gelaunte und motivierte Volontärs erlebt… fast alle Ü60 und bestens drauf einen herzlichen Dank an die Gemeinde Boerdonk .. #BuffelRun…. wir kommen wieder im kommenden Jahr!

Fazit – BuffelRun Boerdonk (NL) 2018 –

Wenn nicht dieser OCRLauf, welcher dann? –> Preis -|- Leistung sind hier aus unserer Sicht einfach unschlagbar!
Dieser OCRLauf ist eine absolute Empfehlung und verdient es besucht zu werden/ zu wachsen. Die Organisation, also wirklich der ganze Verlauf des Events verdient Beachtung und eines steht fest: „Wir von Mudradar.de werden wieder kommen in 2019„!!

 

Erfahrungen zum „BuffelRun Boerdonk (NL) 2018″ aus Besuchersicht

Das anstrengende Wochenende wurde nach dem „Rail of Valour“ in Zeebrugge (Belgien) in Boerdonk beim BuffelRun gekrönt, nach fast 1.000 km auf der Straße und zwei OCRLäufen erreichten wir beim BuffelRun den Höhepunkt der Wochenendes!

Location | Infrastruktur

In der Nähe von Eindhoven liegt das kleine Dorf Boerdonk – klein, aber fein findet hier jährlich das Dorffest in Verbindung mit einem OCRLauf statt.
Die ganze Dorfgemeinschaft (Alt/ Jung und viele Firmen und Helfer) gibt sich hier die größte Mühe, den vielen hundert Läufern einen einmaligen OCRLauf zu bieten.

BuffelRun Boerdonk (NL) 2018Der Ortskern als Feierplatz (teils überdacht), der Start neben einem Riesenrad – das Ziel in unmittelbarer Nähe mitten im Ort – alles richtig gemacht würde ich sagen!

Aufgrund der Anzahl an Menschen war es zwar voll, aber in einem sehr gut erträglichen Maß. Aufgrund der gut erreichbaren Hindernisse verliefen sich die Menschenmassen schnell. Es gab sogar zwei Pendelplanwagen, die Besucher zu den Highlights des Laufes gebracht haben.

Der zentrale Platz war umringt von einer Bühne (inkl. Live-Band), Fressmeile und ausreichend Getränkestände sowie ein Informationsstand vom BuffelRun.

Die Niederlande und Wasser stehen sehr dicht nebeneinander und so war auch dass Gelände/ der Streckenverlauf immer wieder dem Element Wasser ausgesetzt. Es ist dann wohl so, das der Büffel ein Wasserbüffel ist!

Fazit

Ein absolut perfekt geplanter und umgesetzter OCRLauf, den jeder auf dem Plan haben sollte. Die Bekanntheit hält sich zwar in Grenzen, aber das dürfte sich bald erledigt haben!

Der „BuffelRun“ verdient es im Kalender aufgenommen zu werden und gehört zu den Highlight im OCR-Jahr 2018 für Mudradar.de – das steht schon einmal fest.

Da es bis „H E U T E“ eher ein unbekanntes Event ist und der Lauf sehr schnell ausverkauft war, empfiehlt es sich rechtzeitig für 2019 anzumelden.

Bleibt nur noch zu sagen: „Schreibt uns eure Erfahrungen/ Meinungen/ Fragen in die Kommentare – bewertet eure Hindernisläufe auf mudradar.de und folgt uns auf Facebook, damit ihr in Zukunft nichts verpasst!“


OCRFotos – leider N E I N .. [DSGVO] –> zumindest nicht auf unserer FB-Seite! Wir haben aber unsere OCRFotos dem Team von BuffelRun übergeben – d.h. ihr findet eure Bilder auf der FB-Seite von BuffelRun!!

DEINE MEINUNG ZÄHLT!

Bitte gib einen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein