Mud Masters Beat the Pyramid 2019

Logo Mud Masters OCRAuch dieses Jahr kehrt Mud Masters wieder zurück an seinen Ursprung! Hier begann Mud Masters im Jahr 2012 seine OCR-Events. Seither ist viel passiert und es sind verschiedenste Veranstaltungen dazu gekommen, die jedes Jahr über 60.000 Sportler/ Sportlerinnen begeistern.
Die OCR-Veranstaltung „Beat the Pyramid“ in Haarlemmermeer (nähe Amsterdam) bietet ein unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmer, aber auch Besucher.
Das Messegelände mit dem großen anliegenden Park lässt keine Wünsche offen und wer sagt, es gäbe in den Niederlanden keine Höhenmeter, der wird bei „Beat the Pyramid“ eines besseren belehrt und Wasser -> Wasserhindernisse gibt es im Überfluss!

Mud Masters Beat the Pyramid findet 2019 zwei Wochen früher statt als im Vorjahr. Für ein angenehmeres Wetter hat es dennoch leider nicht gereicht. Die Bedingungen an diesem Samstag waren alles andere als gut!

Mud Masters Beat the Pyramid Haarlemmermeer 2019

Mud Masters Beat the Pyramid 2019 - Pyramid
(c) mudradar.de

Zwei Tage voller OCR-Spaß ist sichergestellt. Die Teilnehmermengen bei den Veranstaltungen von Mud Masters sprengen oftmals sämtliche Rekorde, jedoch keine Angst, die Organisation, sowie der Ablauf ist gut durchdacht. Alles lief soweit reibungslos und entspannt ab. Wer seine Ruhe beim laufen haben möchte, sollte versuchen, die frühen Startwellen zu buchen, denn ab Mittag wird die Strecke (alle Strecken) doch sehr voll!

2019 wurden folgende Strecken/ Distanzen angeboten:

Marathon-Strecke

Mud Masters - Streckenplan Beat the Pyramid 2019
(c) mudradar.de
  • 42 km – Marathonheld
    mit 85 Hindernissen
    (wahlweise mit „BulletProof“ – 10 kg Gewichtsweste)

[nur am Samstag]

Beat the Pyramid

  • 6 km – Mud Rookie
    mit 13 Hindernissen
  • 12 km – In Shape
    mit 24 Hindernissen
  • 18 km – Ninja
    mit 35 Hindernissen
    (wahlweise mit „BulletProof“ – 10 kg Gewichtsweste)

[Samstag sowie Sonntags]

Family-Edition

  • 3 kmMini Mud Masters
  • 5 kmTough Teenager

[nur am Sonntag]

Bei der Family-Edition werden wie üblich wieder zwei Distanzen angeboten. Die Hindernisse bestehen unter anderem aus Holzklettergeräten, einer Rutsche von 5 Metern und natürlich jeder Menge Schlamm. Damit alle müde und zufrieden ins Ziel gelangen, gibt es Hindernisse für alle Größen und Fitnessniveaus. Aus Sicherheitsgründen gibt es kein tiefes Wasser.

Anjas Erfahrungsbericht als Teilnehmerin

.. der Lauf

.. die  Matschtante  bekommt mal wieder nicht genug und macht den ersten Mud Masters 2019 gleich zur Marathon-Herausforderung!!

SCHMERZ VERGEHT – STOLZ BLEIBT

Mud Masters Beat the Pyramid 2019 MarathonDas sollte mein Motto für diesen sicher unvergesslichen Tag werden.. unvergesslich nicht etwa, weil es ein Marathon war, sondern weil das Wetter echt übel war. Absolutes Mindfuck -> während der gesamten Zeit war es arschkalt und ein eisiger Wind, wie in Sibirien. Insgesamt waren es über 40 Mal im Wasser

-> aber fangen wir am Anfang an <-

Ich wollte ja eigentlich keinen Marathon mehr laufen — habe ich gesagt — ja, ist auch so aber da mir ein Beast oft nicht reicht, dachte ich mir, komm, Marathon Ticket ist ja günstiger, als 2 Einzeldistanzen.

Läufst halt, solange du Bock hast und der Vorteil ist, mit der Weste hast du immer Vorrang an den Hindernissen. Also ganz locker und unbekümmert an die Sache rangegangen. Ich hatte ja keinen Druck. Es sollte sehr kalt werden, wir sind morgens bei MINUS ZWEI GRAD CELSIUS losgefahren. Bei Ankunft waren es immerhin 2 Grad im Plusbereich!
Viel mehr sollten es aber nicht werden und es herrschte da schon ein eisiger Wind, der im Laufe des Vormittages noch schlimmer werden sollte.

Da ich von Mud Masters viele Wasserhindernisse gewohnt bin, habe ich mich dafür entschieden, so wenig wie möglich anzuziehen, um so wenigstens die Chance zu haben, auch mal trocken zu werden. Also startete ich kurzärmlig!! Vor dem Start habe ich mich ausgiebig aufgewärmt, ein Kaltstart bei den Temperaturen wäre ne Katastrophe gewesen. Trotzdem hatte ich direkt beim Überwinden der ersten Mauer ein stechen/ ziehen im linken ITBS!

GANZ KLASSE — GEHT JA SUUUPER LOS

Jetzt konzentriert laufen und auf die Technik achten, dass verschwindet hoffentlich gleich wieder. Hatte sich nach ein paar km zu Glück auch erledigt, oder ich hatte genug anderes Sorgen und hab das nur nicht mehr bemerkt und so ging es los und jedes zweite Hindernis ging es ins Wasser. Kaum raus, zack wieder rein und danach ein Hangelhindernis — und wieder Wasser!! So kam es, dass ich schon nach ca. 10 km beide Hände offen und blutig hatte, bissl früh sagte Andreas, aber sowas von, der Wind war so eisig, dass man das Gefühl hatte, tausend Glasscherben würden einem in die Haut ritzen.
Ich dachte früh daran, aufzugeben bzw. eben einfach nur ein Beast zu laufen. Ich fühlte mich nach 10 km schon so, als hätte ich 40 km in den Knochen gehabt.
Unglaublich, wie stark die Kälte einen beeinflusst, vor allem auch mental. Ich erinnerte mich an meinen ersten Marathon im Mai letzten Jahres bei 30 Grad, wie sehr habe ich diese Temperaturen herbeigesehnt aber man muss nehmen, was man kriegen kann und gestern war es eben sibirische Kälte.

Erstaunlich fand ich, dass ich trotz der offenen und halb erfrorenen Hände noch fast alle Hangelhindernisse geschafft habe. Schuhe zubinden dagegen oder Hose nach dem Pipi machen hochziehen waren Challenges, die jeweils mehrere Minuten gedauert haben und meine Iso-Gels habe ich auch nicht mehr alleine aufbekommen.

Bei allen Hindernissen, wo man normalerweise jemanden tragen sollte, durften die Marathonis Burpees machen, da wurde man wenigstens mal ganz kurz etwas warm.
So, dann kam ich nach der ersten Runde rein, in erstaunlichen 2:35:00 und zack, auf in die nächste Runde!!!

ähm.. moment mal.. hab ich vorhin nicht noch geflucht??

Ach komm Anja, ein bisschen kannste ja wohl noch, zweite Runde wurde es dann auf der Strecke wirklich voll. Ich kam genau am Start vorbei, als eine neue Welle ihren Spaziergang startete und bin dann erstmal FULL SPEED links an ca. 100 Leuten vorbei geflitzt und musste anschließend so lachen, weil ich dachte, ey — wo kommt denn jetzt bitte diese Energie her???
Weil es gefühlt immer kälter wurde, hab ich auch einfach das Tempo mal deutlich angezogen und das fühlte sich verrückterweise besser an. Was hatte ich für ein Kopfkino! Wie oft habe ich mich gefragt..

Mud Masters Beat the Pyramid 2019 - ZieldurchlaufANJA..
WAS MACHST DU HIER EIGENTLICH ?! WAS HAST DU DAVON? KOMM.. LASS ES GUT SEIN..

NEEEEEIN..
LECK MICH.. ICH MACH DAS HIER JETZT ZU ENDE !!!!

Und so hatten „wir“ dass auch geklärt und ich machte einfach weiter. Beim Laufen hatte ich immer Glück, oft lief ich ganz allein genau zwischen zwei Wellen. An den Hindernissen musste man sich dafür dann oft erklären, weil man vor wollte (durfte/ sollte – Marathon halt), das haben wieder einmal viele nicht verstanden!!!
Das gefällt mir bei STRONG VIKING besser, da wird das Meer für einen Marathoni geteilt. Aber egal, ich kam gut durch, sehr gut sogar und ANDI kam mir gar nicht mehr hinterher und so verpassten wir uns leider sehr oft.

In der zweiten Runde war der „Fjord Drop“ gesperrt — zu viele „Verletze“ oder so — trotz der Kälte war ich enttäuscht, denn ich liebe doch den Fjord Drop! Also ging es weiter, immer weiter.. und ich hatte inzwischen auch schon sehr viele Marathonis eingeholt. Plötzlich war auch diese Runde geschafft, in ca. 1:45:00 –> meeega gut lag ich in der Zeit!! Okay, jetzt noch 2x die 6 km Runde, ach komm — das kann so schlimm nicht werden!!

Mud Masters Beat the Pyramid 2019 - Fjord DropDoch, wurde es — der Wind wurde immer eisiger aber irgendwie lief mir alles gut von der Hand. Man ist irgendwann in einem Tunnel, einfach weiter machen — einfach weiter laufen .. und wenn die Volunteers einen mit „lekker Mädche“ begrüßen und super motivieren, dann gab das Kraft!
Ich wäre nur am Ende fast falsch abgebogen und noch mal auf die 13´er Runde, puh, das hatte ich gerade noch so mit halb erfrorenem Hirn gecheckt und zack war ich auf der 4. und letzten Runde! Also, das wird ja jetzt wohl ein Klacks! Wie in der vorherigen Runde auch hier Glück gehabt und zwischen 2 Wellen gelaufen, also sehr einsam unterwegs. Aber das störte mich null, ich konnte weiter im Tunnel für mich laufen und wenn man denkt, schlimmer kann es nicht mehr kommen.

Ey, ich hatte zwischendurch echt schon Paranoia, mein rechter großer Zeh wäre abgefroren und schlackert da im Schuh rum, ich habe das ständig kontrolliert — ich hätte das echt schwören können aber ich wollte das nicht glauben! So schnell faulen bzw. frieren einem doch keine Zehen ab ANJA — bleib realistisch!!!
Aber hey, kommt — bei dem Wetter, da kann das Gehirn schon mal etwas verrückt spielen. Und wenn ihr denkt das war alles? ..

NEIN — ES FING AUCH NOCH AN, ZU HAGELN —  ERNSTHAFT ??

.. ich habe echt gelacht wie ein Psycho und geschimpft.. man man man.. nach dem Tag/ Lauf konnte mich nichts mehr davon abhalten, diesen Marathon ins Ziel zu bringen.. und dann war ich plötzlich da! Mit einer für mich neuen Rekordzeit von 5:59:48! WAAAAHNSINN!

 

Fazit – Mud Masters „Beat the Pyramid“ 2019 Haarlemmermeer [NL] –

Soll ich euch mal was sagen? Auch wenn ich die ganze Zeit dachte, ich hätte keinen Spaß gehabt! Zumindest muss in mir so viel Feuer gebrannt haben, welches mich die ganze Zeit am Leben gehalten hat, mich angetrieben hat!! Denn wir alle wissen, das ist freiwillig — müssen?, müssen wir gar nichts und doch haben wir so viel Kampfgeist und Ehrgeiz, auch mal außerhalb der Komfortzone zu agieren!!

Und gestern war ich sowas von weit außerhalb dieser Komfortzone. Bei schönem Wetter ist es viel leichter und schöner, die Kälte hat nicht nur an den körperlichen Kräften gezehrt, sondern vor allem mental war das einer der „schlimmsten“ Sachen, die ich jemals durchlebt habe. Deshalb wird mir dieser Marathon, anders als die anderen beiden, welche eher emotional in meinen Erinnerungen bleiben, besonders daran erinnern, wie dankbar ich für alles bin.

(c) mudradar.de - Marathon Finisher 2019 beim Mud Masters "Beat the Üyramid" 2019

M A R A T H O N

F I N I S H E R

5:59:48

Marathon Finisher Frauen
Finisher OCR-Marathon Frauen beim „Mud Masters Beat the Pyramid Haarlemmermeer 2019“

[75 Frauen und Männer beim Marathon am Start (davon 7 mit Bulletproof)
– Finisher insgesamt 24 Männer & 4 Frauen]

Erfahrungen zum „Mud Masters „Beat the Pyramid“ 2019″ aus Besuchersicht

Mud Masters Beat the Pyramid 2019 - LokationAuch 2019 ging es wieder in Richtung Amsterdam auf, einmal etwas drum herum und wir sind am Expo-Gelände angekommen und wie immer sehr früh – der Vogel, ihr wisst schon.

Das gute ist, Parkplatz weit vorne und genug Zeit sich mit den Änderungen zum Vorjahr vertraut zu machen. Nette Gespräche führen und versuchen, vielleicht schon einmal einen Kaffee zu ergattern.

Location | Infrastruktur

Letztes Jahr war noch viel in der Expo-Halle, dieses Jahr lediglich der „Car-Wash“ (Umkleide und Duschen), sowie die Anmeldung, Massage | Tape und die Gepäckabgabe. Der Rest war draußen, direkt vor der Halle aufgebaut.

Fazit – Mud Masters Beat the Pyramid 2019 Haarlemmermeer [NL] –

Mud Masters sind und bleiben immer sehr große Veranstaltungen mit sehr vielen Teilnehmern (rinnen), aber auch sehr vielen Besuchern. Ein Magnet, der jedes Mal für ordentlich Stimmung und Spaß sorgt. Auch dieses Jahr ging das Event wieder über zwei Tage, wobei am Sonntag auch immer die Familiy-Edition stattfindet. Für Kids und ihre Eltern einfach ein Muss.

Platz für das Drumherum ist hier definitiv gegeben und der Spaß, Getränke und Verpflegung kommen auf keinen Fall zu kurz, auch wenn die Preise dieses Jahr wieder einmal angezogen haben. Stolze 2,70 € für einen kleinen Kaffee und z.B. ab 6-7,00 € für ein Hand-Food sind schon eine gesetzte Marke.

Bleibt nur noch zu sagen: „Schreibt uns eure Erfahrungen/ Meinungen/ Fragen in die Kommentare – bewertet eure Hindernisläufe auf mudradar.de und folgt uns auf Facebook, damit ihr in Zukunft nichts verpasst!“


OCRFotos – 2019 rockt wieder .. natürlich machen wir OCRFotos bei den Events, wie gewohnt findet ihr ganz viele OCRFotos auf unserer Facebook-Seite!!

DEINE MEINUNG ZÄHLT!

Bitte gib einen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein